Home

Die Astrobiologie, ein junger Zweig der Naturwissenschaften, findet immer mehr Hinweise, dass ähnliche Bedingungen wie auf der Urerde an vielen anderen Orten im Weltall auch vorhanden sind oder waren.

Dank den modernen Forschungsmethoden besteht erstmals in der Geschichte der Menschheit die Möglichkeit, mit Aussicht auf Erfolg nach fremden Lebensformen im All zu suchen.  Die heute lebenden Generationen sind deshalb die ersten, die eine reale Chance haben, eine Antwort auf die uralten Fragen nach der Stellung des Menschen im Universum zu erfahren.

Astrobiologie

Die Fahndung läuft

Mit Naturwissenschaften und Raumfahrt auf der Suche nach fremden Lebensformen im Weltall

​

Ist die Erde der einzige belebte Planet in unserer Ecke der Milchstrasse oder gar im ganzen Universum?

Oder ist die Entstehung von Leben ein ganz „normaler“ Vorgang in der Entwicklung eines Planetensystems?

​

​

​

​

Webseite von Hansjürg Geiger

Letzte Aktualisierung: 12.7.2018