Home

Raumfahrt aktuell

TESS erfolgreich im Orbit

​

Finden wir bald erdähnliche Planeten in unserer Nachbarschaft?

​

Das schon am 18.4.18 an der Spitze einer Falcon 9 (SpaceX) gestartete Weltraumobservatorium TESS (Transit Exoplanet Survey Satellite) befindet sich noch in der Testphase, wird aber seine wissenschaftlichen Arbeiten Ende Juli 2018 aufnehmen. 

Seine Aufgabe ist es, die Helligkeit von ca 200 000 helle Sterne aus unserer Nachbarschaft während zweier Jahre genauestens zu beobachten. Sollte sich ein Planet vor einem dieser Sterne bewegen, so wird er das Licht des Sterns abdunkeln. Geschieht diese teilweise „Sternfinsternis“ regelmässig, so können die Wissenschaftler die Existenz eines Planeten absichern und wertvolle Daten über den Planeten gewinnen.

Ziel ist es, erdähnliche Planeten möglichst nahe unserer Erde zu finden. Diese Planeten können danach mit  bodengestützten Observatorien genauer untersucht werden. Spannend wäre es, einen Planeten mit Sauerstoff oder Methan in der Atmosphäre zu entdecken. 

Diese Gase können in grösseren Mengen fast nur durch Lebewesen in die Lufthülle gelangt sein. 

​

ES wird spannend!

Start am 18.4.18 an der Spitze einer Falcon 9. Erstmals durfte die Firma SpaceX eine High Priority Mission der NASA ins Weltall befördern. Alles verlief bisher nach Plan.

​

Komplizierte Bahnmanöver und eine Passage beim Mond waren geplant und nötig, um TESS auf seine stabile Bahn zu befördern. 

Alle Abbildungen : NASA